INNERE AUSGEGLICHENHEIT UND LEBENSFREUDE

Die körperliche und die seelische Gesundheit stehen in engem Zusammenhang.
Sie bedingen sich gegenseitig und passen sich langfristig an. Menschen mit einer schweren körperlichen Erkrankung werden langfristig meistens auch seelisch krank – für den umgekehrten Fall gilt das Gleiche. Bei der Behandlung von Krankheiten wird die Wechselbeziehung Körper und Geist genutzt. Eine Linderung depressionsbedingter Beschwerden wird beispielsweise mit moderatem Ausdauersport erzielt, ein chronisches körperliches Leiden durch Gesprächstherapie verbessert.
Aber auch ein Mangel an bestimmten Vitalstoffen kann Symptome wie Schlafstörungen, Niedergeschlagenheit, Stimmungsschwankungen, Konzentrationsstörungen und Abgespanntheit verursachen. Diese Mangelerscheinungen sind therapierbar.
Chronische Überlastung durch die private oder berufliche Lebenssituation kann ebenfalls die oben genannten psychischen Symptome auslösen und darüber hinaus langfristig zu körperlichen Erkrankungen führen. Hier gilt es – zum Beispiel durch Mentaltraining – zu mehr Gelassenheit zu gelangen und das innere Gleichgewicht wieder herzustellen.

ulla.groß Naturlheilkunde